leben

Copyright: Bundeministerium für Finanzen/ bundesfinanzministerium.de
Copyright: Bundeministerium für Finanzen/ bundesfinanzministerium.de

Da fehlt doch was...?

Helmut Schmidt wird posthum zum Nichtraucher gemacht

04.02.2018

Deutscher Altbundeskanzler auf Gedenkmünze in typischer Pose, aber mit fehlendem Markenzeichen

Helmut Schmidt (1918 - 2015) war Bundesfinanzminister, Bundesverteidigungsminister und von 1974 bis 1982 deutscher Bundeskanzler. Was er ebenfalls war: Bekennender Raucher. Und das auch noch weit in eine Zeit hinein, in der das Rauchen nicht mehr en vogue war. In zahlreichen öffentlichen Auftritten setzte sich der Altkanzler auch gerne einmal über Rauchverbote hinweg. Und niemand konnte es ihm so recht verbieten.

Helmut Schmidt ohne Zigarette kann man sich nicht so richtig vorstellen. Und so sind auch die spöttischen bis verstörten Reaktionen im Netz nachvollziehbar, die sich anlässlich des Erscheinens der 2-Euro-Gedenkmünze in sozialen Netzwerken breitmachten. In Würdigung des Lebenswerkes des Staatsmannes, dessen Geburtstag sich 2018 zum hundertsten Mal gejährt hätte, ist seit 30. Jänner eine Gedenkmünze mit einer Abbildung Schmidts im Umlauf. Der Politiker erscheint in typischer Pose und sogar mit eindeutiger Handhaltung. Allein die Zigarette zwischen den Fingern fehlt.

In der Begründung der für die Ausgabe der Gedenkmünze zuständigen Jury heißt es auszugsweise: „Helmut Schmidt erscheint in einer für ihn typischen Haltung; im Dialog mit seinem Gegenüber.“ Internet-User erkennen Schmidts Handhaltung aber doch eindeutig wieder, machen sich über das fehlende Detail lustig und retuschieren Schmidt den Glimmstängel kurzerhand wieder zwischen die Finger. Die taz witzelt über die Hand Schmidts, die "... völlig unnatürlich vor seinem Oberkörper weilt. Es sieht fast so aus, als wollte er sein Gegenüber mit einem Zauberspruch belegen."

 

Quelle: bundesfinanzministerium.de