leben

Copyright: planb
Copyright: planb

Nur keine Eile: Das gemütliche Café Bierbeisl in Rathausnähe hat keinen Ruhetag, und Frühstück gibt’s tatsächlich bis zur Sperrstunde

Das Lokal mit eigener Dampfbar

04.02.2016

Nach zwei Jahren als Nichtraucherlokal bekommt das Einstein im 1. Wiener Gemeindebezirk nun wieder einen Raucherbereich. Außerdem bietet das Lokal seinen Gästen eine eigene Dampfbar für elektronische Zigaretten und Zubehör.

Das Einstein ist alles, nur kein gewöhnliches Lokal, und das liegt nicht nur daran, dass hier auf einen Ruhetag verzichtet wird. Auf der Webseite ist zu lesen: "Wir haben kein Service-Team, das Einstein hat ein Beislorchester. Die einen komponieren köstliche Schmankerl, die anderen spielen mit kulinarischen Kompositionen für Sie auf. Erst ihr Zusammenspiel ergibt ein perfektes Bierbeislorchester." Dies merkt man besonders bei den liebevoll zusammengestellten Mahlzeiten. Das Lokal besticht außerdem durch einen Trinkbrunnen mit kostenlosem Wasser und diversen Sirupen zum Verfeinern.

Investitionen und Umsatzrückgänge

Das Café Bierbeisl Einstein hatte mit der Raucher-Gesetzesänderung so seine Probleme. Zuerst investierten die Besitzer Bettina und Josef Gross im Jahr 2011 insgesamt 70.000 Euro, um der gesetzlichen Forderung nach getrennten Raucher- und Nichtraucherbereichen Folge zu leisten. Eine neuerliche Änderung des Gesetzes sorgte kurze Zeit später für Auflagen, die das Lokal nicht erfüllen konnte. Deshalb blieb den Besitzern nichts anderes übrig, als das Einstein zu einem Nichtraucherlokal zu ernennen. Obwohl dieses Gesetz bald wieder abgeändert wurde, entschlossen sich Bettina und Josef, das Einstein als rauchfreies Lokal weiterzuführen und ihren Gästen einen beheizten Außenbereich zum Rauchen zur Verfügung zu stellen. Dieses Konzept kam bei den Gästen jedoch nicht sonderlich gut an. "Zwei Jahre haben wir nun den Umsatzrückgang beobachtet und auf die Trendumkehr gewartet. Nur leider kam sie nicht, deshalb führen wir jetzt im Einstein doch wieder einen Raucherbereich ein", erzählt Bettina Gross.

Einfallsreiche Neuerung

Mit der Einführung der hauseigenen Dampfbar für elektronische Zigaretten und Zubehör konnte das Einstein in den vergangenen Jahren zwar einen Teil des Umsatzrückgangs ausgleichen, dennoch war dies nicht ausreichend. Die Dampfbar, die in einem separaten Bereich des Lokals gelegen ist, gleicht einem Fachgeschäft für elektronische Zigaretten und Zubehör. Die E-Zigaretten können dort probiert und auch gleich erworben werden. Heuer wird im Einstein zusätzlich der durch eine Glastür abgetrennte Barbereich erneut zu einer Raucherzone. "Wenn es nicht einmal eine Institution wie das Einstein schafft, gänzlich auf einen Raucherbereich zu verzichten, wird es den meisten anderen Beiseln und Cafés noch viel schwerer fallen", ist Bettina Gross überzeugt.

Einstein - Das geniale Lokal, Bettina und Josef Gross, Rathausplatz 4, 1010 Wien, Öffnungszeiten: Mo-Fr 7-2 Uhr, Sa 9-2 Uhr, So 9-24 Uhr, albert@einstein.at, www.einstein.at