blick

Copyright: Fotolia.de/ nikodash
Copyright: Fotolia.de/ nikodash

Kärnten beschließt Rauchverbot unter 18

27.09.2017

Regelung soll zeitgleich mit Gastro-Rauchverbot im Mai 2018 in Kraft treten

Wie der ORF berichtet, hat die Kärntner Landesregierung am Dienstag eine Änderung des Jugendschutzgesetzes mit den Stimmen der Koalition von SPÖ, ÖVP und Grünen gegen FPÖ und Team Kärnten beschlossen. Damit wird das Schutzalters für Tabakkonsum von bisher 16 Jahren auf 18 Jahre angehoben.

In Kraft treten soll das neue Gesetz zeitgleich mit dem generellen Rauchverbot in Lokalen mit Mai 2018. Jugendliche unter 18, die mit einer Zigarette erwischt wird, bekommen zunächst eine Verwarnung. Bei weiteren Verstößen folgen Geldstrafen und gemeinnützige Arbeit. Laut Gesundheitsreferentin Beate Prettner (SPÖ) können bis zu 100 Stunden Arbeit verhängt werden, dazu bis zu 200 Euro Geldstrafe.